Ist das ein Flüchtling?

Soeben habe ich ein Video darüber gesehen, wie sich manche ein Reisende das Leben in Deutschland vorstellen. Manche haben mich betroffen gemacht, manche Schienen durch den Wind zu sein und haben hier ein Hort des Friedens gefunden, doch manche haben auch groteske Vorstellungen die ich nicht ganz nach verfolgen kann. Da hat ein ein Reisende ausgesagt, er ist aus der Türkei hierhergekommen, und zwar weil man hier weniger arbeiten muss. Während er in der Türkei einen Job hatte, bei denen er 10 Stunden geschuftet hat denkt er, hier müsste man nur sechs oder 7 Stunden oder sogar weniger arbeiten. Abgesehen davon, dass ein Mann aus der Türkei wohl kaum als Flüchtling anzusehen ist ist diese Vorstellung natürlich auch völlig illusorisch. Ich frage mich ob man nicht den falschen Interviewpartner gewählt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *