Jetzt doch kein Cannabis in Berlin

Ich habe auch ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass die grüne Regierung des Stadtbezirks von Berlin damit durchkommen würde. Auch wenn es ein interessanter Schritt in Richtung Legalisierung von Medikamenten gewesen wäre, ist der allgemeine Tonus doch immer noch grundsätzlich gegen Marihuana und ähnliche weiche Drogen. Damit dürfte es auch in Zukunft keine kleinen Kaffeeläden geben, in denen man man Gras kaufen kann. Mir egal, ich wohne ja nicht in Berlin.

Was gibt es heute spannendes?

Liebe Leute, es ist mal wieder soweit. Ich schaue mich um, was die Nachrichten heute in der Welt so schönes zu berichten haben. Werden es tolle Neuigkeiten sein? Werden ist recht schreckliche Meldungen sein, die aufs tiefste meinen Geist verstören?

Eines ist schon einmal jetzt sicher, selbst wenn ich noch nicht einmal die Nachrichtenseite geöffnet habe oder die Tageszeitung aufgeschlagen. Ich werde sicherlich wieder viel Drama erleben müssen, über prominente die etwas getan haben, was mich so gar nicht interessiert. Ich werde von Politikern erfahren, die anstatt das Land voranzubringen lieber Geld in die eigene Tasche scheffeln. Ich werde lesen von Skandalen aus der Wirtschaft, wo jemand mehr aufs Geld geschaut hat als auf die Sicherheit der Verbraucher. Das liegt vor allem daran, dass die Zeitung kaum mehr über etwas Positives berichten mag, denn so etwas sieht nicht so viele Leser an sich wie die schrecklichen Schreibschlagzahlen die man gar nicht glauben kann.

So lese ich von Militäreinsätzen in Syrien, von Skandalen bei Abgaswerten im Hause Volkswagen und dem Rücktritt des lange Zeit erfolgreichen Managers des Unternehmens. Ich lese Werbeanzeigen von einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht. Ich lese davon, welches Sternchen jetzt welchen Ehemann betrogen hat und wer mit einer Dopingkontrolle Aufsehen erregt hat. Nur eins sehe ich nicht: inwiefern ist die Welt heute ein besserer Platz als gestern?

Liegt das daran, dass die Welt vor die Hunde geht oder ist es vielmehr der Fall, dass Reportern nichts anderes aufhält? Geht es hier wirklich noch um Schlagzeilen und Leserschaft, darum möglichst viele Leute mit Horrormeldungen an sich zu binden? Ich frage euch, liebe Leser, was interessiert euch? Möchte dir lieber lesen, wieso wir alle zum Aussterben verdammt sind, die Polkappen schmelzen und das Wirtschaftswachstum sowieso keine Rolle mehr spielt oder möchtet ihr lieber sehen, wie sich Menschen im Alltag schlagen und es schaffen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen?

Ich für meinen Teil würde viel lieber erfahren, ob es nicht in der Bevölkerung auch den einen oder anderen Helden gibt, der sein Leben oder seine Karriere dafür aufs Spiel setzt für die Allgemeinheit oder einfach seinen Nächsten einzustehen. Helden wie du und ich, die man nicht an sich selbst denken sondern andere und deren Weltbild noch nicht so schwarz und negativ ist, als dass sie den Versuch unterlassen gutes für unsere mit Menschen zu tun.